Wo überwintern?

Oft geschmäht, heiß geliebt und meistens unterschätzt: Mallorca. Wenn man Jacke & Fleece nicht vergisst, kann man es sich dort ganzjährig gut gehen lasssen.

Oft geschmäht, heiß geliebt und meistens unterschätzt: Mallorca. Wenn man Jacke & Fleece nicht vergisst, kann man es sich dort ganzjährig gut gehen lasssen.

Für alle Sonnenanbeter, die nicht (mehr) oder unabhängig arbeiten, ist zunehmend eine mehr als sechswöchige Auszeit im Winter gang und gäbe. Wer daheim alle üblichen Kosten auf das Allernotwendigste reduziert, kann gegen recht geringe Mehrkosten außer Landes wie ein Zugvogel überwintern.
Wenn die Ansprüche nicht über Gebühr hoch ausfallen: 27 Tage Mallorca gibt es derzeit mit Frühstück im DZ ab 534 Euro p. P.; ein DZ mit Klimaanlage und Free Wifi kostet in Chiang Mai (Thailand, Flüge nach Bangkok p. P. ab ca. 560 Euro)) für einen Monat (!) 438 läppische Euro, auf der Trauminsel Bali kann man im Bungalow mit Frühstück und free Wifi einen Monat lang für 417 Euro nächtigen und an der Algarve kann man im DZ (***-Hotel) 27 Tage für 410,40 Euro verweilen.
Wie immer gilt: Wer mehr will, muss mehr bezahlen!
Wir sind am Mittwoch, 05.02.2015, zum Thema Langzeiturlaub ab 17 Uhr zwei Stunden im Gespräch mit Hendrik Püschel auf SRB.
Unsere 7 Tipps für Individualisten (an allen Orten findet sich für Nicht-Backpacker auch stets eine pauschale Lösung!).
1. Portugal (Algarve)

1. Portugal (Algarve)

2. Spanien (Andalusien)

2. Spanien (Andalusien)

3. Thailand Großraum Chiang Mai

3. Thailand Großraum Chiang Mai

4. Laos Luang Prabang

4. Laos Luang Prabang

5. Malaysia Langkawi

5. Malaysia Langkawi

6. Oman

6. Oman

7. Malta

7. Malta


Was sich sonst noch anbietet: Mallorca, Kanarische Inseln, Madeira, Dominikanische Republik, Kuba, Mexiko, Ägypten, Türkei, Kenia, Südafrika, Indien, Bali (Indonesien).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.