„Thuringian farmhouses“ in Rudolstadt

The „Thuringian farmhouses“ may be the oldest open-air museum in Germany. It is consisting of several buildings located in a courtyard in Rudolstadt. The historic houses from 17th- and 18th-century were demolished in the years 1914/15 in surrounding villages and rebuilt in Rudolstadt city park. The museum illustrates the basis of original furniture and artefacts of peasant life in the Thuringian region. Of particular interest is an ancient village pharmacy. The museum can be visited from April to October, daily from 11 a. m. to 6 p. m. It’s easy to go to Rudolstadt from Berlin or Munich by train.
SLF_Bauernhaus4
Die „Thüringer Bauernhäuser“ gelten als ältestes Freilichtmuseum Deutschlands. Die aus mehreren Gebäuden bestehende Hofanlage befindet sich im Heinrich-Heine-Park in Rudolstadt. Ein klassisches Beispiel gut erhaltener Thüringer Fachwerkarchitektur. Bereits 1914/15 wurden drei vom Verfall bedrohte thüringische Bauernhäuser aus der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts umgesetzt. Gleichzeitig setzte eine umfangreiche Sammeltätigkeit ein, um historischen Gebäude mit Hausrat und bäuerlichen Arbeitsgeräten auszustatten. Die Sammlung des Museums umfaßt heute etwa 1.300 Exponate.
Ein Unikat ist eine Laborantenapotheke aus dem 18. Jahrhundert – Beleg für den regional begrenzten Olitätenhandel. Dazu gehört auch eine pharmazeutische Sammlung (ca. 400 Exponate) aus dem 18. und 19. Jahrhundert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.