Liebe, Hass & Hassliebe

Meine große Hassliebe. Ich stöhne bereits dann auf, wenn diese Stadt auf dem
Meine große Hassliebe. Ich stöhne bereits dann auf, wenn diese Stadt auf dem „Speiseplan“ steht. Ich bin froh, stets „Arrivederci“ sagen zu können. Und trotzdem zieht mich die Stadt immer wieder magisch an.Florenz und gefühllos? Geht gar nicht. Man kann die Stadt hassen oder lieben, aber ihrer Magie entziehen kann sich niemand. Ein Klassiker eben – egal wie man Florenz betrachtet.
Es gibt viele Orte auf diesem schönen Planeten, die werden geliebt. Dazu zähle ich z. B. London, Lissabon, Mallorca oder auch Hongkong.
Ich liebe die ratternde "Tube" in London ebenso wie die Reste von "good old England", die man allenthalben spürt. Ich mag das überteuerte "Harrod's" ebenso wie die himmlische Ruhe hoch oben in den "Kensington Roof Gardens".  Und ich mag die Verrückten, die man in irgendwelchen "Halbwelt"-Kneipen treffen kann.
Ich liebe die ratternde „Tube“ in London ebenso wie die Reste von „good old England“, die man allenthalben spürt. Ich mag das überteuerte „Harrod’s“ ebenso wie die himmlische Ruhe hoch oben in den „Kensington Roof Gardens“. Und ich mag all die Verrückten, die man in irgendwelchen „Halbwelt“-Kneipen treffen kann.

Die Menschen, die Sprache, der Fado, das Flair: Wie kann man Lissabon eigentlich nicht mögen???
Die Menschen, die Sprache, der Fado, das Flair: Wie kann man Lissabon eigentlich nicht mögen???

Wenn grölende Ballermänner und -frauen nebst sonstigen Pauschalterroristen die Insel verlassen haben, ist Mallorca einfach paradiesisch: Ruhe, Natur pur, erstklassige Küche, entspannte Bewohner.
Wenn grölende Ballermänner und -frauen nebst sonstigen Pauschalterroristen die Insel verlassen haben, ist Mallorca einfach paradiesisch: Ruhe, Natur pur, erstklassige Küche, entspannte Bewohner.

Ja, auch die Hass-Liste könnte für manchen lang werden. Aber kaum eine zweite Stadt entfaltet für mich, wenn die Lichter angehen, ein solches Flair wie Hongkong. Und nirgendwo sonst kann man sich so excellent und genussvoll duch Straßen- und sonstige Küchen (fr)essen!
Ja, auch die Hass-Liste könnte für manchen lang werden. Aber kaum eine zweite Stadt entfaltet für mich, wenn die Lichter angehen, ein solches Flair wie Hongkong. Und nirgendwo sonst kann man sich so excellent und genussvoll duch Straßen- und sonstige Küchen (fr)essen!

Andere Städte und Regionen werden inbrünstig gehasst: Ich bekomme einen verdammt dicken Hals, wenn ich Paris, Kroatien, Griechenland oder Saigon auch nur höre.
Frankreich lieben, Paris hassen? Passt für mich wunderbar gut zueinander. Dieser Moloch an der Seine hat für mich so ach gar nichts mit der "Grand Nation" gemeinsam.  Einfach nur ein abscheuliches Kaff mit überdurchschnitlich vielen arroganten Bewohnern. Charme und Chic? Fehlanzeige!
Frankreich lieben, Paris hassen? Passt für mich gut zueinander. Dieser Moloch an der Seine hat für mich so ach gar nichts mit der „Grand Nation“ gemeinsam. Einfach nur ein abscheuliches Kaff mit überdurchschnitlich vielen arroganten Bewohnern. Charme und Chic? Fehlanzeige!

Landschaftlich und kulturell sehr reizvoll. Das war´s dann aber! Kroatien ohne Kroaten - das wär´s! Mir sind auf all unseren häufigen Wegen durchs Land selten so unfreundliche Menschen begegnet. Ferner halte ich diesen Landstrich für komplett überteuert angesichts dessen, was geboten wird. Kroatien hat sich einen Ehrenplatz auf meiner
Landschaftlich und kulturell sehr reizvoll. Das war´s dann aber! Kroatien ohne Kroaten – das wär´s! Mir sind auf all unseren häufigen Wegen durchs Land selten so unfreundliche Menschen begegnet. Ferner halte ich diesen Landstrich für komplett überteuert angesichts dessen, was geboten wird. Kroatien hat sich einen Ehrenplatz auf meiner „no-go“-Liste erobert!

Kurz und schmerzlos: Griechenland hat mich schon lange vor dem wirtschaftlichen Schlamassel dort nicht vom Hocker gehauen, jetzt noch viel weniger. Auch halte ich das Preis-Leistungs-Verhältnis für völlig unangemessen. Boshaft gesprochen: Man kann sich für deutlich weniger Geld den Urlaub auch anderswo versauen.
Kurz und schmerzlos: Griechenland hat mich schon lange vor dem wirtschaftlichen Schlamassel dort nicht vom Hocker gehauen, jetzt noch viel weniger. Auch halte ich das Preis-Leistungs-Verhältnis für völlig unangemessen. Boshaft gesprochen: Man kann sich für deutlich weniger Geld den Urlaub auch anderswo versauen.

Saigon  waren  vier Tage vorbehalten, die letzte Nacht wurde storniert. Rational ist meine Abneigung wenig begründbar. Wohl gefühlt habe ich mich nicht eine Minute!
Saigon waren vier Tage vorbehalten, die letzte Nacht wurde storniert. Rational ist meine Abneigung wenig begründbar. Wohl gefühlt habe ich mich nicht eine Minute!

Und da wäre dann noch die Hassliebe. Berlin ist da mein deutscher Klassiker. Im fernen Osten ist es Singapur. Mein europäischer „Klassiker“: Siehe oben.
Wenn man einer Stadt zwei mal den Rücken kehrt und keinerlei Ambitionen verspürt, aller guten Dinge drei werden zu lassen, dann weiß man: Berlin, es war schön mit dir - aber es reicht. Ein für allemal.
Wenn man einer Stadt zwei mal den Rücken kehrt und keinerlei Ambitionen verspürt, aller guten Dinge drei werden zu lassen, dann weiß man: Berlin, es war schön mit dir – aber es reicht. Ein für allemal.

Was ich an Singapur  mag: Die Weltoffenheit dieser Stadt, die Vielzahl der Küchen, die Shoppingmöglichkeiten.  Was ich gar nicht mag: Den Wust aller möglichen und unmöglichen Regeln. Dass vieles in Sachen Preis-Leistung nicht passt.
Was ich an Singapur mag: Die Weltoffenheit dieser Stadt, die Vielzahl der Küchen, die Shoppingmöglichkeiten. Was ich gar nicht mag: Den Wust aller möglichen und unmöglichen Regeln. Dass so vieles in Sachen Preis-Leistung überhaupt nicht passt.

Auf Liebe, Hass und Hassliebe des geneigten Lesers wäre ich sehr gespannt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.