Liebling Pad Thai (Rezept)

Pad ThaiEin echter Klassiker für alle, die in Thailand unterwegs sind: Pad Thai. Mit Fleisch, mit Seafood, vegetarisch – alles ist möglich. In den Straßenküchen schwanken die Preise von unter einem Euro bis ca. 2 Euro. Das Foto ist nicht identisch mit dem Rezept!
Es gibt viele Varianten von Pad Thai. Eine weitere wird leicht erklärt im Video.
Und so geh es in Thailand auf der Straße: Guckst du hier.
How to prepare Pad Thai (English)
Mein liebstes Rezept (6 Personen) für Pad Thai habe ich aus Thailands Norden mitgebracht.
Für die Sauce
2 TL Tamarindenpaste, 80 Gramm Palmzucker, 150 ml Wasser, 3 TL Fischsauce, 3 TL Oyster-Sauce
Zubereitung
Alle Zutaten in einem Topf vermischen und bei niedriger Hitze (regelmäßig umrühren, gegebenenfalls ab und an Wasser zugeben) eine Stunde lang einkochen lassen. Letztendlich muss eine sirupartige Flüssigkeit entstehen.
Für das Pad Thai
500 Gramm Reisnudeln
5 EL Öl
drei fein gehackte Schalotten
vier fein gehackte Knoblauchzehen
eine große Hähnchenbrust, in dünne Streifen geschnitten
150 g Tofu, in dünne Streifen geschnitten
100 ml Wasser
100 ml Pad Thai Sauce
3 Eier
400 Gramm Sojasprossen
Zum Garnieren
eine Tasse grob gemahlene Erdnüsse
ein EL getrocknete Chiliflocken (oder eine in dünne Streifen geschnittene rote Chilischote)
vier Frühlingszwiebeln (in feine Ringe geschnitten)
grüne Gurke in Schreiben
eine Limette (in sechs Spalten geschnitten)

Unbedingt einen Wok verwenden! Pad Thai wird nichts in der Pfanne! Entweder Gas-Wok (7 kW-Brenner) oder einen Induktions-Wok (min. 3.000 Watt) verwenden. Wir haben unseren Induktions-Wok vor Jahren günstig kaufen können, Profi-Geräte kosten schnell mal 1.000 Euro und mehr.
Unbedingt einen Wok verwenden! Pad Thai wird nichts in der Pfanne! Entweder Gas-Wok (7 kW-Brenner) oder einen Induktions-Wok (min. 3.000 Watt) verwenden. Wir haben unseren Induktions-Wok vor Jahren günstig kaufen können, Profi-Geräte kosten schnell mal 1.000 Euro und mehr.
Zubereitung
Die Reisnudeln ca. eine Stunde in kaltem (!) Wasser einweichen. Wenn sie biegsam sind: Herausbehmen und gut abtropfen lassen.
In einem Wok (große Pfanne geht auch) 4 EL Öl sehr stark erhitzen und darin Knoblauch und Schalotten scharf anbraten. Dann rasch das Hähnchenfleisch und den Tofu dazu geben und alles anderthalb Minuten braten.
Die abgetropften Nudeln hinzufügen und gut umrühren. Aufpassen, dass dabei nichts verklebt. Sofort das Wasser in den Wok gießen und dann rühren bis die Flüssigkeit aufgesogen ist. Unter weiterem Rühren die Pad Thai Sauce hinzufügen.
Die Nudeln an den Rand des Woks schieben. Jetzt das Öl dazu geben und die Eier in den Wok schlagen. Eier zu einem groben Rührei verrühren. Sehr zügig mit den Nudeln und dem Gros der Sojasprossen vermengen.
Auf einen tiefen Teller die Erdnüsse und Frühlingszwiebel streuen – dann erst Pad Thai drüber. Die restlichen Sojasprossen, Gurke und Chili obenauf geben – und je ein Limetten-Sechstel nicht vergessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.