Kulinarisches Estland

Kürzlich wurden in Estland die Restaurants des Jahres 2014 gekürt, vermeldete Visit Estonia. An die Spitze der Top 50 wurde der sogenannte „Chefkoch-Saal“ des Restaurants NOA auf der Halbinsel Viimsi gewählt.
Die vier Bestplatzierten bekamen von der Jury in Hinblick auf die Qualität der Gerichte die identische Punktzahl. Entscheidend wirkten sich daher weitere Aspekte wie die Getränke, der Service und die Atmosphäre der Lokalität aus.
In früheren Jahren waren zwei Mal das Restaurant „Ö“ und vier Mal das zum Gutshotel von Pädaste gehörende Restaurant „Alexander“ mit dem Spitzenplatz ausgezeichnet worden. (Liste der Top 50)

Kulinarisch ist Estland längst kein Geheim-Tipp mehr!

Kulinarisch ist Estland längst kein Geheim-Tipp mehr!

Parallel zum Cuisine-Wettbewerb erfolgten Bewertungen in weiteren Kategorien. So wurde unter drei Nominierten der Anbieter der besten selbstkreierten Getränke ermittelt. Hier gewann das „Ribe“. In der Kategorie „Bestes Dessert“, in der fünf Nominierte antraten, gewann das „Tchaikovsky“ in Talllinn.
Die besten estnischen Restaurants werden seit nunmehr 7 Jahren ermittelt. Zur dreißigköpfigen Jury gehören 12 estnische und 18 ausländische Experten. Die Benotung erfolgt auf Grundlage des vom schwedischen Restaurantführer „White Guide“ erstellten 100-Punkte-Bewertungssystems, nach dem ein Restaurant für sein angebotenes Essen maximal 40 Punkte, für Getränke 20, für den Service 25 und die Atmosphäre bis zu 15 Punkte bekommen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.