Kostenlose Apps für unterwegs

Ich habe mich auf kostenlose Apps für mobile Endgeräte konzentriert. Weder erhebt die Aufzählung einen Anspruch auf Vollständigkeit, noch stellt sie eine Wertung dar. Es ist also keine „ultimative Liste“! Was ich selbst installiert habe, ist fett markiert.
Darüber hinaus gibt es für Reisende & Blogger gewiss noch unzählig mehr Apps, die mehr oder weniger nützlich sein können.
Ich streite bestimmt nicht darüber, ob Pack the bag eine nützliche App ist. Auch ein Toilettenfinder lässt mich schmunzeln. Des Menschen Wille mag sein Himmelreich sein.

Sicherung und Speicherung von Daten & Fotos
Nicht jedes Smartphone bietet „unbegrenzt“ Speicherplatz, nicht immer ist eine externe Festplatte oder ein Notebook dabei. Dann machen sich andere Möglichkeiten bezahlt.
Google Drive  (Android)
Google Drive (Apple)
Dropbox (Android)
Dropbox (Apple)

Bildbearbeitung
Mir fällt da seit mehr als zwei Jahrzehnten nur ein Wort ein: Photoshop.
Photoshop Express (Android)
Photoshop Express (Apple)
Wenn es mal fix und simpel gehen soll, ist Instagram nicht zu verschmähen.
Instagram (Android)
Instagram (Apple)
Flickr ist eine weitere Möglichkeit, für Fotos keinen eigenen Speicherplatz nutzen zu müssen – und nebenbei auch noch ein Backup gemacht zu haben. Das für Flickr erforderliche Yahoo-Konto ist allerdings lästig!
Flickr (Android)
Flickr (Apple)

Archivieren
Nichts ist lästiger als Unmengen Belege, Visitenkarten und sosntige Schriftstücke zu sammeln – und am Ende doch irgendetwas üebrsehen zu haben. Diese App hilft, aus Papierfluten ein PDF zu machen.
CamScanner (Android)
CamScanner (Apple)

Social Media
Man kann nicht auf allen Hochzeiten tanzen. Ich will es auch gar nicht. Mir reichen:
Facebook (Android)
Facebook (Apple)
Twitter (Android)
Twitter (Apple)
Google+ (Android)
Google+ (Apple)

Navigation
Der Möglichkeiten gibt es viele, wirklich überzeugt hat mich bisher nur Googlemaps!
Googlemaps (Android)
Googlemaps (Apple)

Gesundheit
Fit for travel (Android)
Fit for travel (Apple)

Wetter
Wenn der Hahn kräht auf dem Mist – ändert sich das Wetter oder es bleibt wie`s ist. Was aber tun, wenn kein Hahn kräft? Diese App hilft.
Wetter.com (Android)
Wetter.com (Apple)
Sehr empfehlenswert soll indes auch die Standard-Wetter-App auf dem iPhone sein.

Währungsrechner
Es gibt ja einige Landeswährungen, die sich leicht in Euro umrechnen lassen. Aber eben nicht alle. Noch schlimmer wird es bei häufigeren Länderwechseln z. B. thailändische Baht in malaysische Ringgit oder russische Rubel in ukrainische Griwna umzurechnen.
Währungsrechner (Google Play)
Währungsrechner (Apple)

Hotelbuchungen
Booking.com (Android)
Booking.com (Apple)
In Asien schwöre ich auf AsiaRooms, wirkliche Enttäuschungen blieben bisher aus.
AsiaRooms (Android)
AsiaRooms (Apple)

Flugbuchungen
Kayak schlägt drei Fliegen mit einer Klappe: Flug, Hotel, Mietwagen.
Kayak (Android)
Kayak (Apple)
Auch Skyscanner ist ein Buchungs-Multitalent.
Skyscanner (Android)
Skyscanner (Apple)

WiFi Finder
Einfach und schnell den nächsten WLAN Hotspot zu finden, kann sehr hilfreich sein.
WiFi Finder (Android)
WiFi Finder (Apple)

Übersetzungen
Ich sehe da an erster Stelle den Übersetzer von Google.
Google Übersetzer (Android)
Google Übersetzer (Apple)
Leo ist vielfältig und ziemlich präzise.
LEO Übersetzer (Android)
LEO Übersetzer (Apple)

Reisesicherheit für Vielreisende
Mit der App des Auswärtigen Amts ist ein fixer Überblick  über aktuelle Sicherheitsrisiken weltweit machbar. Was bei einem Unfall oder  Passverlust zu tun ist, erfährt man obendrein.
Sicher reisen (Google Play)
Sicher reisen (Apple)

Zollbestimmungen
Drei Jeans und ein iPad in den USA? Ein MacBook in Singapur? Und nicht sicher, was der Zoll daheim dazu sagt? Eine App hilft, sich schlau zu machen:
Zoll und Reise (Android)
Zoll und Reise (Apple)

Was Journalisten recht ist, darf Bloggern billig sein. Tipps zu weiteren Apps (meist kostenpflichtig) gibt es hier. An dieser Stelle nachzulesen kann ebenfalls nützlich sein.
Wer z. B. Google Drive nicht mag, sollte sich Evernote näher anschauen. Wer sich mit Videobearbeitung auch auf mobilen Endgeräten befasst, werfe einen Blick auf Videolicious.
Ist man viel auf deutschen Autobahnen unterwegs, kann dieser Staumelder sehr hilfreich sein. Ich benutze ihn seit zwei Jahren – und bin zufrieden.
Seit zwei Monaten arbeite ich auch auf sämtlichen mobilen Geräten mit Microsoft Office. Bis dahin habe ich drei Jahre Kingsoft Office (Android & Appple) genutzt und konnte nicht wirklich meckern. Weitere Alternativen zu Microsoft.
Nachtrag: Die „Süddeutsche“ hat ebenfalls Apps für unterwegs zusammengestellt. Hier entlang.
Zu guter letzt: Vielleicht ist Storify für einige Leser von Belang.
Wer mit nicht erwähnten Apps gute Erfahrungen gesammelt hat: Kommentar oder Mail bitte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.