Fremdsprachen schaden nie

Meine eigene Erfahrung sagt: English takes you everywhere. Dennoch bin ich froh, auch in weiteren Fremdsprachen parlieren zu können. Denn was kann es Schöneres geben als mit anderen Menschen in deren Muttersprache zu kommunizieren? Das aber setzt einen Grad der Beherrschung voraus, der über das Überlebensnotwendige hinausgeht.
Man kann einiges im Selbststudium tun, doch vor Ort mit erfahrenen Lehrern lernt es sich besser – und leichter. Das ist weder rausgeschmissenes Geld noch vertane Zeit. Auch jenseits von Urlaub und Reise schaden Sprachkenntnisse nur denen, die keine haben.
Was darf es sein für künftige Reisen: Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Deutsch, Russisch, Chinesisch, Japanisch, Koreanisch, Arabisch, Türkisch, Hindi oder Schwedisch? Meine Affinität zu den Eidgenossen ist hinlänglich bekannt, also habe ich dort einmal dezidiert geschaut. Der Schweizer Veranstalter Linguista hat mehr als ein Vierteljahrhundert Erfahrung in der Organisation von Sprachaufenthalten rund um den Erdball. Das Team besteht aus Spezialisten, die allesamt selbst reiseerfahren sind und sich mit Sprachaufenthalten bestens auskennen. Alle Schulen werden regelmäßig besucht und überprüft.London
Eleven werden nicht über einen Kamm geschoren, sondern altersgerecht umsorgt. Meine Generation 50 plus ebenso wie Jugendliche oder Familien.
Wer gern persönlich vorstellig werden möchte. Hier geht es zu den Teams.
Jenseits des klassischen Sprachaufenthalts bietet das Unternehmen an:
Arbeiten im Ausland
Freiwilligenarbeit
Demi-Pair & Praktikum im Ausland
Work & Travel / Farmstay
Adventure Travel
Schön, dass auch an diejenigen gedacht wurde, die Zeit en masse haben: Langzeitkurse sind bereits ab 16 oder 24 Wochen möglich. Diese sind auch um einiges preiswerter als Kurzaufenthalten. Möglich sind derartige Kurse in Australien, England, Kanada, USA, Frankreich, Italien und Spanien.
Wer Fremdsprachen beruflich nutzen möchte und muss, der wird bei Business-Englisch, -Italienisch, -Spanisch oder -Italienisch fündig. Alle Angebote können auf die individuellen Bedürfnisse der Lernenden zugeschnitten werden. Aufenthalte in Gastfamilien statt im anonymen Hotel sind möglich.
Buchen kann man hier, Beratung gibt es an dieser Stelle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.