UNESCO-Welterbe: Karthago

Karthago 2Karthago war einst eine Großstadt in Nordafrika nahe dem heutigen Tunis in Tunesien. In der Antike war dieser Ort Hauptstadt der gleichnamigen See- und Handelsmacht. Die Einwohner Karthagos wurden von den Römern als Punier (abgeleitet von Phönizier) bezeichnet. Nach dem Untergang Karthagos ging das karthagische Reich im 2. Jahrhundert v. Chr. im römischen Imperium auf. Das archäologische Ausgrabungsgelände von Karthago wurde bereits 1979 in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen und ist eine der meist besuchten touristischen Stätten des nordafrikanischen Landes.Karthago 1Die elektrische Schnellbahn TGM verbindet Karthago mit der Innenstadt von Tunis. Karthago ist auch von den meisten Ferienorten rund um Monastir mit einem Mietwagen gut zu erreichen (Tagesausflug). Die Zeit sollte auch noch für das nahe der antiken Stätte gelegene Sidi Bou Said reichen, eine echte Perle am Mittelmeer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.