Reisewörtliches von Profis (44)

Jochen Reimann, Geschäftsführender Gesellschafter von Morelo Fotos (3): Morelo Reisemobile

Jochen Reimann, Geschäftsführender Gesellschafter von Morelo Fotos (5): Morelo Reisemobile

Jochen Reimann wurde 1967 in Würzburg geboren. Sein Vater Helmut baute zu dieser Zeit bereits an den ersten Wohnwagen, so dass der Sprössling von Geburt an tief mit der Caravaning-Branche verwurzelt war. 1986 stieg Reimann dann in den elterlichen Betrieb, die SKW-Fahrzeugbau GmbH, ein. Dort wurde er 1988 zum Geschäftsführender Gesellschafter bestellt und war damit gleichberechtigt mit seinem Vater Helmut und seinen beiden Brüdern Heinz und Dieter. Sein Hauptaufgabenbereich lag in der Materialwirtschaft und im Einkauf. 2001 schloss Jochen Reimann erfolgreich sein Studium zum Wirtschaftsfachwirt ab. Die SKW-Fahrzeugbau GmbH wurde zwei Jahre später verkauft und 2004 in die Concorde Reisemobile GmbH umgewandelt. Dort war Jochen Reimann fünf weitere Jahre als kaufmännischer Geschäftsführer maßgeblich für die erfolgreiche Entwicklung des Unternehmens verantwortlich.
Im November 2009 entschied er sich zum Ausstieg aus Concorde, um knapp drei Monate später die Morelo Reisemobile GmbH in Schlüsselfeld zu gründen. Heute ist Jochen Reimann Geschäftsführender Gesellschafter bei Morelo und froh, den mutigen Schritt der Neugründung gewagt zu haben.
Palace_Titel
1. Die Philosophie unseres Hauses in einem Satz:
Morelo produziert First Class Reismobile, die Funktion, Ausstattung und luxuriösen Komfort vereinen.
2. Welches Fahrzeug aus Ihrem Hause würden Sie einem Reisemobil-Einsteiger empfehlen und warum?
Einem Einsteiger in die Luxusklasse würde ich unseren Morelo Loft 79 LX empfehlen. Dieses Reisemobil ist mit einer Gesamtlänge von 8 Metern noch relativ kompakt und gut zu manövrieren. Nichts desto trotz bietet der Loft ein hohes Maß an Komfort und verfügt gleichzeitig über alle notwendigen technischen Voraussetzungen und Funktionen, die man zur Autarkie – also zum freien Stehen, unabhängig vom Campingplatz – benötigt.
3. Welches Modell würden Sie persönlich wählen?
Für mich persönlich ist unser Morelo Palace 90 LS auf Iveco Daily das perfekte Reisemobil. Es verfügt über ein bequemes Automatik-Getriebe und einen kraftvollen 3,0 Liter Motor mit 205 PS. Die Längsbetten im Heck sind sehr großzügig und komfortabel geschnitten. Außerdem bieten die drei integrierten großen Kleiderschränke ausreichend Platz für die Garderobe, auch für längere Fahrten. Und das Premium-Bad ist der ideale Ort zum Entspannen und Relaxen.
Palace_90M_S28_DurchsichtPalace_90M_S48_M-Bett-2584
4. Wo ich selbst mit einem Reisemobil zuerst hinfahren würde:
Hier bietet meiner Meinung nach Norwegen die idealen Voraussetzungen für einen unvergesslichen Urlaub. Die malerischen Landschaften laden geradezu ein, die kostbare Freizeit autark und fernab der Alltagshektik zu verbringen. Und abends wird der selbstgefangene Fisch am Lagerfeuer zubereitet und verzehrt.
5. Ein Wohnmobil zu fahren ist für mich vor allem die Verkörperung von:
Freiheit und Zuhause sein, egal wo man sich gerade befindet.
PA_034_01_Luxusbad

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.