Globetrotter-Info 06/2017

Das nächste Mal Pauschalurlaub: „Die Zeit“
Nachhaltiger Tourismus hat nicht nur mit Naturschutz zu tun. Auch Städte müssen geschützt werden. Am besten, wir urlauben ab sofort nur noch in Bettenburgen.

Wie Leichtsinn das Leben kostete: „stern“
Am Flughafen von Sint Maarten können Schaulustige startende und landende Flugzeuge aus nächster Nähe beobachten. Immer wieder kommt es dabei zu Unfällen. Für eine Touristin endete das „Planespotting“ nun tödlich.

Naturwerk und Menschenhand: „Blick“
Jetzt beginnt wieder die richtige Zeit, um das Stauwerk, den Gletscher und die Naturwunder des Bavonatals zu erkunden. Robiei lädt sowohl zu Fuss als auch per Seilbahn zum Besuch ein.

Drei Sterne über dem Meer: „FAZ“
In Eugénie-les-Bains betreibt der Koch Michel Guérard sein Restaurant. Für alle, die bleiben wollen, gibt es Zimmer im Hotel – oder ein einsames Strandhaus

Gebühr für Bootsausflüge auf Bali: „Frankfurter Rundschau“
Ein Bootsausflug kann Touristen auf Bali eine ganz neue Perspektive auf die malerische Landschaft eröffnen. War ein Ausflug bisher ohne eine Hafengebühr möglich, müssen Reisende vor Fahrtantritt fortan eine kleine Gebühr entrichten.

Der Wein, der nach Urlaub schmeckt: „Der Spiegel“
Sonnig, warm und das mitten in der Ostsee: Bornholm gilt als besonders klimabegünstigt. Perfekt für Sommerurlauber – und für den einzigen Winzer der Insel, der inzwischen eines der größten Weingüter Dänemarks führt.

Wie viel können Sehnsuchtsorte aushalten: „Süddeutsche“
Gestern Traumziel, heute abgemeldet – die Beliebtheit von Reisezielen schwankt teils enorm. Was Urlauber abschreckt und wie die Branche reagiert.

44 Wege zum perfekten Frust-Urlaub: „taz“
Schnorcheln Sie ohne T-Shirt. Suchen Sie hungrig ein gutes Restaurant.Versprechen Sie der Familie Postkarten. 44 Tipps, wie Sie sich garantiert den Urlaub ruinieren.

Hotel der Woche: Grand Hotel Le Galassie SantʼAntonio Abate (Italien)
Atemberaubender Blick auf den Golf von Neapel, sehr freundliches Personal.

Restaurant der Woche: „L’Abside“ Amalfi (Italien)
Für den kleinen Hunger ebenso geeignet wie für ein opulentes Dinner am Abend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.