Bilderbogen Schloss Gripsholm

Gripsholm 7gripsholm 1
Fährt man vom Südzipfel Schwedens kommend gen Stockholm, so lohnt sich eine Autostunde südwestlich der Hauptstadt ein Umweg: Schloss Gripsholm in Mariefred (historische Provinz Södermanland). Die burgähnliche Anlage Mälaren-See wurde 1537 von Gustav I. Wasa erbaut. In noch früheren Zeiten stand dort eine Burg. Gripsholm beherbergt eine der umfangreichsten Sammlungen von Porträtzeichnungen (mehr als 4.000 Bilder). Kurt Tucholskys gleichnamiger Roman machte Schloss Gripsholm im deutschsprachigen Raum bekannt. Der Schriftsteller ist auf dem Friedhof von Mariefred begraben.
Die idyllische Kleinstadt Mariefred (5.000 Einwohner) erreicht man auf der E 4 mit Auto oder Wohnmobil. Mit der Bahn kann man ab Stockholm Hauptbahnhof bis Läggesta fahren. Von dort fährt ein Bus in weniger als einer Viertelstunde zum Ort. Für alle Fans der „Seefahrt“: Mit dem alten Kohledampfer M/S Mariefred schippern (Link)!
Gripsholm 2Gripsholm 6gripsholm 3
Auch Kulturbanausen sollten diesen kleinen Umweg fahren. Allein der Schlosspark am Seeufer ist einen Abstecher zum Spaziergang wert!
Gripsholm 10
Für Sparfüchse: Wer in Mariefred über Nacht verweilt und frühmorgens aufbricht, kann in Stockholm die teuren Park- und Stellplätze meiden. Da wir kein „Dickschiff“ fahren, haben wir am Morgen in der schwedischen Hauptstadt stets einen kostenlosen Parkplatz gefunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.