Auf ein Neues: Jakobsweg 2015

Pilgerausweise ordert man unkompliziert bei der Fränkischen St. Jakobus Gesellschaft in Würzburg

Pilgerausweise ordert man unkompliziert bei der Fränkischen St. Jakobus Gesellschaft in Würzburg

So langsam nimmt unser diesjähriges Pilgerdasein auf der Via de la Plata Gestalt an. Die Pilgerpässe sind gerade eingetrudelt, die Flugtickets von Brüssel gen Sevilla sind ebenso bezahlt wie der Thalys, der uns von Köln in die belgische Hauptstadt und zurück bringen wird. Die fluggepäcktauglichen Rucksäcke sind ebenso vorhanden wie die Packliste geschrieben ist.
Jetzt fehlen noch Bustickets von Erfurt gen Köln sowie das passende Quartier am ersten und letzten Tag in Sevilla. Wo wir unterwegs allabendlich unser dann wohl müdes Haupt nebst schweren Füßen betten werden, entscheiden wir spontan. Vorab wird nichts gebucht – es erlegt zu viele Zwänge auf.
Wir werden sehen, wie weit uns unsere Füße in 16 Tagen auf der insgesamt rund 1.000 km langen Strecke voran bringen. Aber für die Folgejahre wollen wir ja auch noch etwas übrig haben …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.