72 Stunden-Visum Kaliningrad

Ein "must see": Der Königsberger Dom

Ein „must see“: Der Königsberger Dom

Wer Staatsbürger eines Schengen-Landes, Großbritanniens oder Japans ist, kann die russische Region Kaliningrad als Touristen mit einem Kurzzeit-Visum besuchen. Die Beantragung mus spätestens 72 Stunden vor der Einreise erfolgen. In der Praxis – so die heutige telefonische Auskunft zweier Agenturen – sollten aber wohl 7 Werktage eingeplant werden.
Wer Verwandte, Freunde oder Bekannte in Kalingrad hat, kann dort 70 Euro pro Visum einzahlen lassen. Ansonsten werden bei einer Banküberweisung 10 Euro mehr fällig. Näheres (Englisch)
Dieses 72-Stunden-Visum zu erhalten, ist nach heutiger telefonischer Aussage der russischen Botschaft in Berlin nur bei einer der folgenden Reiseagenturen möglich (zur russischen Grenze zu fahren, um dort alles zu erledigen, ist NICHT möglich!). Die Angaben in obigem Link sind also aktuell:
Anuta – Telefon: +7 (4012) 35-52-34; E-mail
Baltma – Telefon: +7 (4012) 93-19-31; E-mail
Brixen – Telefon: +7 (4012) 77-34-32; E-mail
Nocturn – Telefon: +7 (4012) 53-80-71; E-mail
Svena Tour – Telefon: +7 (4012) 95-43-99; E-mail
Universal-Tour – Telefon: +7 (4012) 66-90-50; E-mail
Die Einreise ist auf dem Landweg nur über Mamonovo sowie über Bagrationowsk möglich. Dritte Möglichkeit ist die Einreise via Flughafen Chrabrowo (Kalinigrad).
Wichtiges und notwendiges PS: Ein regulären Russland-Visum gibt es bei der russischen Botschaft bereits für die Hälfte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.